Deborah Lotti

Modern Jazz

Luxemburg/Frankreich

Deborah Lotti hat ihre Tanzausbildung in der Tanzschule Li Marteling in Luxemburg begonnen bevor sie nach Paris gezogen ist um im „Institut de Formation Professionnelle Rick Odums“ zu studieren. Nachdem sie ihr Diplom als Tanzlehrerin im Modern Jazz erhält, beginnt sie ein Bachelor im Tanz an der Universität Paris 8. Außerdem nimmt sie an zahlreichen Tanzworkshops in New York, Paris, Nice, Luxemburg, sowie beispielsweise am „Jacob’s Pillow Dance Festival“ in den USA teil, um sich als Tänzerin weiterzubilden. Sie arbeitet somit mit bekannten Choreographen wie Desmond Richardson, Chet Walker, Nathan Trice, Bill Hastings, Elizabeth Roxas, Uri Sands, Milton Myers und Toni Pierce zusammen. Bühnenerfahrung sammelt sie neben dem „Jeune Ballet Jazz“ auch in der Compagnie „Ballets Jazz Rick Odums“, dem „“Armstrong Jazz Ballet“ von Géraldine Armstrong und der Kompagnie „N’Kialeko Dance Project“.

Im Unterricht ist es ihr wichtig die Grundelemente des Jazz, wie Rhythmus, Kontraste und Improvisation, zu übermitteln. Zusammengesetzt aus aufwärmenden und technischen Übungen, dynamischen Diagonalen, kurzen Ateliers und einer Choreographie, steht in ihrem Unterricht vor allem der Spaß am Tanzen, sowie das Gemeinschaftsgefühl, an erster Stelle.

Urban Stylez Festival 18

Deborah lotti modern jazz