PerfektAnders! II

Tanzprojekt der DIN A 13 tanzcompany, Köln

Gastperformance im
DansArt THEATRE


TANZPERFORMANCE

Ein mixed-able Tanzprojekt mit Schülern und Schülerinnen der Albatros-Schule und Gesantschule Rosenhöhe.

Nach dem großen Erfolg der Performances „NetzLinien“ (2012) und „PerfektAnders“ I im letzten Jahr, startet in der Woche vom 14.11. – 18.11. 2016 wieder das spannende „Inklusives Tanzprojekt“ in den Räumlichkeiten bei DansArt Tanznetworks.
Was kann das Thema „PerfektAnders“ bedeuten?

Begriffe wie Ästhetik, Perfektion, Normalität und gewünschte gängige Klischees spielen in diesem Zusammenhang eine wesentliche Rolle.
Ist Etwas oder Jemand anders, so wird durch diese Erscheinungsform die allgemein gewünschte Sichtweise in Frage gestellt.
Wann wird Normalität langweilig? Und was ist das Spannende am Anderssein?
Weshalb ist etwas perfekt? Und ab wann beginnt das Anderssein hipp und cool zu sein?
Und – was verbindet uns in dieser „perfekten Andersartigkeit“ ?
Diese Fragestellungen sollen thematischer Ausgangspunkt des Probenprozesses von „PerfektAnders“ sein.

Die Dozentinnen Gerda König und Gitta Roser möchten sich dieser Thematik im Spiel mit der Verfremdung von Alltäglichem annähern. Im Kern des Projekts geht es darum, vertraute Dinge in einem neuen Licht erscheinen zu lassen und so die Widersprüche der Realität, und damit auch Begriffe wie „Normal“ und „Anders“, zu reflektieren.
Mit Elementen und Techniken aus Improvisation, Körperarbeit und Tanztheater werden die Jugendlichen an die Thematik des Projekts herangeführt.

Programm

- Referenzvideo und Bericht über die mutige Arbeit der Tanzcompany DIN A 13
- Finale: Tanztheater, Gesamtschule Rosenhöhe und Albatros Schule, 14 TänzerInnen, ca. 15 Min.
- Publikumsgespräch

Kooperation: DansArt Tanznetworks, Gesamtschule Rosenhöhe und Albatros-Schule
Förderung: Kulturrucksack NRW und die Firma Hörmann